Naoko Kikuchi

菊地奈緒子

Naoko Kikuchi das Spielen der Koto und Shamisen, sowie den traditionellen Jiuta Gesand währen sie in Sendai, Japan aufwuchs. Während ihres Studiums an der Sophia University in Tokyo, nahm sie an der Sawai Kazue koto Ensemble International Tour teil. Es folgte Unterricht u.a. private Unterrichtsstunden (Uchideshi) bei Meister Sawai. Hier erreichte sie den höchsten Abschluss als Meister. Sie erhielt den NHK Academy Award für ihre Spiel der traditionellen japanischen Instrumente.

Neuere Engagements umfassen das Agiago festival (Italien), das "Refugium" Crosssound Festival (Alaska, U.S.A) und die japanische Woche in Yemen (Sanaa, Yemen), ebenso wie das Berlin Philharmonic "Move in international Berlin". Weitere Auftritte beinhalten das Ballett am Rhein, (2014) Düsseldorf und das Mozart Sommer Festival im National Theater Mannheim (2016)

Aktuell spielt und unterrichtet sie regelmäßig in Frankfurt und Tokyo. Sie ist Mitglied des EnsembleModern, des AsianArt Ensemble (Berlin) und des Eric Schaefer Jazz Quartet “Kyoto mon Amor".

Stage:
Cup Noodles Main Stage

Performance:
Koto

Naoko Kikuchi Koto Group Performance

Aoku Hideaki
Kuribayashi
Sachiko Hattori
Ryo Shaflyha
Mei Kurosu
Takehide Enomoto
Leha Ichikawa
Sara Salhi